WEF

Gemäss Bundesgesetz über die Wohneigentumsförderung mit Mitteln der beruflichen Vorsorge (WEF) kann das angesparte Vorsorgekapital unter anderem für den Kauf oder den Umbau von selbstbewohntem Wohneigentum sowie für die Amortisation von Hypothekendarlehen verwendet werden. Möglich ist neben dem Vorbezug auch eine Verpfändung des Vorsorgekapitals im Rahmen des Gesetzes. Die Einzelheiten sind in Art. 28 des Standardvorsorgereglements (StVR-BLVK) geregelt.
Mehr Informationen über die Möglichkeiten sowie die Vorgehensweise finden Sie im Merkblatt Wohneigentumsförderung mit Mitteln der beruflichen Vorsorge

Ihr Kontakt:

 blvk_melina_wenger-25_b_m 

Melina Wenger

Vorsorgeberaterin

Tel. +41 (0) 31 930 83 63
melina.wenger@blvk.ch